Projekte

Freundeskreis sorgt sich um die Lage der Bevölkerung in der Corona-Pandemie

Die Ausgangsbeschränkungen in Guatemala treffen die Bevölkerung hart. Eine Folge dieser Beschränkungen ist, dass die Menschen vor Ort nicht mehr in der Lage sind, ihre Waren auf den Märkten in anderen Regionen zu verkaufen und so ihren Lebensunterhalt nicht mehr gestalten können. Der Freundeskreis hilft mit einer Lebensmittelspende, die direkt dort ankommt, wo sie besonders benötigt wird.

Eine neue Schule für Pacamposanto

Am 14. Januar wurde das neue Gebäude in Pacamposanto eingeweiht. Grund zum Feiern gab es Mitte Januar in Pacamposanto. Nahezu das ganze Dorf war auf den Beinen, als die neue Schule eingeweiht wurde. Rund 190 Menschen leben in den kleinen Ort ziemlich abgelegen im Hochland. 40 Kinder besuchen die örtliche Grundschule. Bisher fand der Unterricht in einfachen Wellblechhütten statt, die nur wenig Schutz gegen Sonne und Regen boten.

Große Fortschritte in Chaquijya

Die Freiwilligen unserer Partnervereine Oyak und Esperanza waren in den vergangenen Wochen in Guatemala vor Ort und können Neues von unserem Projekt in Chaquijya berichten. … mehr lesen